GOT BAG Ocean Rucksack im Test

Heute möchte ich Euch mal ein ganz spezielles Produkt vorstellen. Es ist ein wasserdichter Rucksack aus Plastik, das zuvor aus dem Meer gefischt wurde. Der Rucksack wird von einem kleine Start-Up Unternehmen produziert und vertrieben. Ich finde das genial, denn jeder der schon einmal auf dem Meer mit einem Schiff unterwegs war, weiss von was ich schreibe. Nur wenn wir den Kunsstoff im Meer als Rohstoff erkennen und auch wirtschaftlich wieder nutzbar machen, lohnt es sich, die vielen Tonnen aus den Weltmeeren zu fischen und wieder zu verwerten. Leider ist das gar nicht so einfach. Für den Rucksack wird das Plastik genommen, dass die Fischer sowieso jeden Tag in ihren Netzen haben. Aber kann so ein „Gebrauch t/s – Artikel“ überhaupt was taugen?

Bestellung

Bestellen kann man den Rucksack direkt beim Hersteller https://got-bag.com/
Die Rucksäcke sind derzeit immer schnell ausverkauft, weil die Nachfrage schon sehr gross ist und der Hersteller mit der Produktion nicht hinterherkommt und wohl auch in der Logistik noch nicht alle rund läuft. Ich habe auf meinen auch 2 Monate gewartet. Aber das wird in Zukunft sicher auch besser werden.

Ausstattung

Der Rucksack kommt mit einer extra Innentasche für das Notebook (bis zu 15,6″), die sich per angenähtem Klettband im Rucksack befestigen lässt. Ausserdem gibt es noch eine kleine Netzinnentasche. Ich finde den Rucksack sehr durchdacht, auch die wasserdichte Aussentasche ist sehr praktisch. Die ganze Optik ist echt schick. Auf der Rückseite gibt es Schultergurte mit denen man den Rucksack auf dem Rücken tragen kann.

Erster Eindruck

Der Rucksack macht einen sehr stabilen und hochwertigen Eindruck. Er riecht nicht nach billigem Plastik. Mein erster Eindruck war, es ist wahnsinn was man aus altem Plastik machen kann. Die Verschlüsse funktionieren tadellos und auch der Reissverschluss läuft gut.

Test

Ich hatte den Rucksack auf mehreren kleineren Touren dabei, mal zum Einkaufen, mal als Rucksack für die Badesachen. Dann noch für einen Citytripp nach Berlin ein ganzes Wochenende. Der Rucksack ist mit 23l nicht riesig, dafür kann man ihn locker überall mit hinnehmen. Zusammengerollt passt er in den kleinen Handgepäckskoffer. Oder er wird in den Schuh gesteckt und mit beim Ski-Depot mit abgegeben (obwohl die keine Taschen annehmen!). Er ist wirklich sehr stabil und hält einiges aus.
Einen richtigen, realen Wassertest konnte ich noch nicht machen. Die paar Berührungen mit Wasser hat er aber gut überstanden und drinnen war alles weiterhin trocken.

Citytest

Beim Wochenende in Berlin war er praktischer Begleiter für Jacken, Einkäufe, Wasserflaschen, Reiseführer etc. Durch die Grösse verschwindet auch nichts in seinem Inneren auf Nimmerwiedersehen, sondern man kann ganz gut auf den Boden greifen und findet so alles relativ schnell.
Wenn man ihn auf dem Rücken trägt, merkt man natürlich die Herkunft als wasserdichter Packsack. Die Belüftung ist nicht ideal und man schwitzt schon sehr am Rücken. Das Problem haben aber die meisten Rucksäcke!

Fazit

Ich würde den Rucksack schon alleine aus ökologischem Gedanken sofort wieder kaufen. Dazu bekommt man aber einen super praktischen und schicken wasserdichten Rucksack. Was die beiden Gründer da geschafft haben, ist echt Spitze. Ein super Produkt mit einem tollen ökologischen Fussabdruck. Am besten sollte jeder von uns 5 Stück kaufen. Weiter so, bitte noch mehr Produkte aus altem Plastik!

Weitere Infos beim Hersteller: https://got-bag.com/

Den Rucksack habe ich zum regulären Preis im Onlineshop als Verbraucher gekauft. Dieser Produkttest stellt meine persönliche Meinung dar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here