Start 2017 Camping Beausejour in Südfrankreich – 2017

Camping Beausejour in Südfrankreich – 2017

1
552
Strand mit Sportgeräten

Camping Beausejour in Südfrankreich

Endlich sind die grossen Ferien da und es geht los Richtung Süden. Dieses Jahr haben wir uns für Frankreich entschieden. Zuerst nach Südfrankreich und wenn das Wetter gut ist über die Bretagne wieder nach Hause.
Die Anfahrt ganz entspannt mit einer Übernachtung in Freiburg und dann noch auf einem Weingut, France Passion sei Dank.
In Frankreich ist im August Hauptreisezeit, deshalb haben wir uns entschlossen, einen Campingplatz vorab zu buchen. Wir haben auch nur noch einen Platz gefunden, der uns 2 Stellplätze nebeneinander anbieten konnte – Camping Beausejour in Serignan Plage.

Lage

Der Platz liegt in Serignan Plage direkt am Strand. Es gibt noch 8 weitere Campingplätze, der Beausejour liegt ziemlich in der Mitte. Es sind sehr viele französische Gäste, einige Deutsche und Holländer.
Bis nach Serignan sind es 6 km, die auch gut mit dem Fahrrad auf ebener Strecke bewältigt werden können. Auch zum Canal de Midi ist es nicht weit, und ein lohnenswerter Ausflug.

Platz

Der Empfang ist sehr nett. Johannes spricht perfekt deutsch, die anderen Mitarbeiter auch ganz gut. Es sind alle sehr nett und wirklich sehr bemüht.
Die Stellplätze sind sehr schön und gross, zum Teil auch schön schattig. Aber nur zum Teil. Manche liegen auch in der prallen Sonne. An jedem Platz gibt es Strom, aber kein Wasser. Die Stellplätze mischen sich mit den Mobilhomes.
Boule wird hier ständig gespielt, und dafür gibt es auch einen schönen Platz. Der ist allerdings immer überfüllt. Man kann aber auch sehr gut vor der Düne am Strand spielen.

Die Nachtruhe beginnt um 24 Uhr, die Diskos beschallen auch bis zu dieser Zeit. Für uns aber kein Problem, da unsere Kinder inzwischen auch so lange wach sind. An unserem Platz war die Beschallung absolut Ok und nicht übertrieben laut.

Pool

In der Beschreibung wird von einer Poollandschaft gesprochen. Es ist eher ein grösseres Planschbecken. Weder den Erwachsenen noch den Kindern hat der Pool gefallen. Aber wer braucht schon einen Pool, wenn es das Meer gibt.

Strand

Der Strand ist total schön. Liegt hinter einer kleinen Düne und ist ca. 80m breit. Sauber und auch für die Kleinen ist der seichte Einstieg ideal. Der Strand wird von Bademeistern überwacht, die auch auf Jetskis unterwegs sind und patrouille fahren. Man fühlt sich sehr sicher, da waren wir positiv überrascht.

Sanitäranlagen

Sind nicht nach Frau und Mann getrennt, das gibt es wohl aber öfters auf französischen Plätzen. Die Anlagen machen eigentlich keinen schlechten Eindruck, aber sie sind nicht wirklich sauber, aus den Duschen tröpfelt das Wasser und ab 21 Uhr nur noch kalt. Damit kann man dann schon nicht mehr abspülen. Alles in Allem erwartet man von einem 4-Sterne Platz deutlich mehr!

Entsorgung

Das ist wirklich eine Katastrophe: es gibt eine Station direkt am Strand. Die Chemietoilette darf nicht in den Sanitärgebäuden entsorgt werden. Man fährt seine Kassette über den ganzen Platz, um sie dann in ein völlig verdrecktes Ausgussbecken zu leeren. Die Grauwasserentsorgung ist gleichzeitig auch „Autowaschplatz“. Der Abfluss verstopft und die Sosse läuft dann irgendwohin. Hier wäre eine dringende Erneuerung nötig.

Restaurant

Nennt sich „El Chuppito“ und wir waren ein mal Paella essen (spanischer Abend). Die war aber auch nur mittelmässig. Der Service war eigentlich nicht vorhanden, wir sind ständig selber an die Bar gerannt. Am Abend vorher hatten wir extra reserviert, und auch gesagt, dass nicht alle Kinder Paella mögen und auch ein Vegetarier dabei ist. Am Abend vorher wurde uns dann gesagt, dass wir beim Take-away was holen können und das mit an den Tischen verzehren können. Am Tag drauf, wollte man davon aber nichts mehr wissen. Da das Restaurant aber nur Paella an dem Abend angeboten hat, gab es ja keine Alternative. Das ganze war dann noch in übertriebener Lautstärke von einem Animateur gewürzt, der sich selber unterhalten hat. Ab und an noch schlechte Musik, die auch nichts mit einem spanischen Abend zu tun hatte. Das ganze war ein grosser Reinfall.

Supermarkt

Der Supermarkt bietet das nötigste zu sehr teuren Preisen. Baguette und Brot ist ok, und auch jeden Tag frisch und lecker.
Der Carrefour in Serignan ist sehr zu empfehlen. Tolle, frische Waren mit sehr guter Qualität. Frischer Fisch in allen Variationen.

Preise

Die Preise sind 4-Sternen angemessen, wir haben in der Hauptsaison 73 EUR pro Nacht gezahlt mit 2 Kindern.

Fazit

Die Lage direkt am Meer (hinter einer Düne) und Umgebung ist sehr nett. Der Platz sollte eher 3 Sterne haben, die Einrichtungen entsprechen keinem 4 Sterne Platz. Dafür sind dann auch die Preise zu hoch. Wir würden nicht noch einmal hierher fahren. Doch in der Hauptsaison hat man nicht die grosse Auswahl.

Bitte auch meinen Artikel zur Sicherheit beachten:
https://www.camperei.de/2017/zusatzschloesser/

1 KOMMENTAR

  1. Auf speziellen Wunsch unserer Frauen muss ich noch auf die excellente medizinische Versorgung hinweisen. Es gibt einen Arzt, der kommt direkt auf den Stellplatz und behandelt alle kleinen und grossen Wehwehchen. Die Nachbarin hat den Dienst auch gleich in Anspruch genommen, nachdem wir ihr das erzählt hatten. Ob es an dem jungen, gut aussehenden französischen Arzt gelegen hat, werden wir aber wohl nie erfahren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here