Start 2018 Camping Nova in Gaschurn – 2018

Camping Nova in Gaschurn – 2018

0
1076

Camping Nova in Gaschurn

Endlich ging es mit dem Wohnmobil mal wieder los – Wintercamping. Die Skier wurden eingepackt, die Gasflaschen gefüllt und der Teppich für den Winter in das Mobil gelegt. Wir wollten eine Woche zum Skifahren in das Montafon nach Vorarlberg. Die Anreise ist für uns mit 2,5h recht kurz. Schnee gibt es dieses Jahr genug in den Alpen, also müssen wir nicht erst noch weit fahren. Da eine bekannte Familie ihren Wohnwagen auf dem Camping Nova in Gaschurn stehen hat, haben wir uns schnell für diesen Campingplatz entschieden. Der Platz ist von vielen Dauercampern belegt, die auch teilweise das ganze Jahr dort den Wohnwagen stehen haben. Trotzdem gibt es auch einige Stellplätze speziell auch für Wohnmobile und man ist auch für kurze Stehzeit willkommen.
Leider hatten wir nach Sylvester etws Pech mit dem Wetter. Bei Regenwetter kann man in einer Stunde mit Bus und Zug bis Bludenz fahren zum Shoppen.

Lage

Der Platz liegt ca. 300m vor dem Ort Gaschurn. In Gaschurn gibt es einen Supermarkt und mehrere Wirtschaften. Ein schöner Winterwanderweg verbindet den Platz mit Gaschurn. Man kann natürlich auch den MBS Bus nehmen. Der hält direkt vor dem Campingplatz mit eigener Haltestelle. Dieser Bus bringt einen auch ganz komfortabel zur Talstation der Gondelbahnen. Während der Hochsaison kann der Bus auch mal etwas voller sein, wir haben trotzdem immer noch einen Platz bekommen.
Die Langlaufloipe geht auch direkt am Platz vorbei und lädt auf eine Runde ein.

Platz

Der Platz ist geprägt von Dauercampern, mit einigen Stellplätzen für Kurzzeitsteher. Es gibt eine Hochspannungsleitung über die Mitte des Platzes. Uns stört das nicht, sonst einfach nach einem Platz im hinteren Teil fragen. Ganz hinten am Bach ist es sehr idyllisch.

Freizeiteinrichtungen

Für den Skibetrieb gibt es einen Skikeller und einen Trockenraum für die Skischuh. Leider gibt es nur Regale und keine speziellen Skischuhtrockner.
Zum Skifahren gibt es das Gebiet „Silvretta Montafon“ das durch den Zusammenschluss mit dem „Hochjoch“ zu einem sehr schönen Skigebiet wurde. Link: Silvretta Montafon

Sanitäranlagen

Die Sanitäranlagen aus dem Jahr 2004 sind in einem tadellosen Zustand. Immer sehr sauber und sehr gepflegt. Hier merkt man die Pflege der Chefin. Für den Zugang benötigt man eine Chipkarte (Scheckkarte), mit der auch die Duschen für 5 min. aktiviert werden. Das finde ich sehr gut, damit entfällt das lästige Suchen nach Kleingeld für die Dusche.

Entsorgung

Das Chemie WC wird im Sanitärgebäude in einem speziellen Raum geleert. Mit Ausgussbecken und Spüleinrichtung.

Restaurant

Ein Restaurant gibt es auf dem Platz nicht. In 15 min. Gehentfernung (Talwärts) gibt es das Sporthotel Montafon und schräg gegenüber das Muntafuner Stöbli (sehr urig). Beides können wir zum Essen sehr empfehlen. Und der Fussmarsch ist nach dem Essen meist mehr als nötig.

Supermarkt

In Gaschurn oder in St. Gallenkirchen, beides gut mit dem Bus zu erreichen.

Internet

Es gibt ein Ticket für 7 Tage für 5 EUR zu kaufen. WLAN-Empfang ist auf dem ganzen Platz möglich.

Preise

Die Preise sind sehr moderat. Wir haben inkl. Strom, Dusche und Kurtaxe unter 40 EUR pro Nacht gezahlt. Wie immer mit 4 Personen und Wohnmobil.

Fazit

Uns hat es total gut gefallen auf dem Camping Nova. Sehr nette Campingplatzbesitzer, wo man sich wirklich wohl fühlt. Der Platz ist ideal zum Skifahren und auch für andere Winteraktivitäten wie Schneeschuh, Langlauf und Winterwandern. Es gibt zwar keinen grossen Luxus auf dem Platz, aber was vorhanden ist funktioniert gut.
Wir waren prompt das Wochenende darauf gleich nochmals auf dem Platz – und diesmal mit Kaiserwetter!

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here