Bei unseren Fahrten durch Italien erleben wir beim Tanken immer wieder Überraschungen. Auf der Autobahn geht es meist problemlos, im Prinzip wie bei uns. Ausser das der Diesel deutlich teurer ist (ca. 20 Cent / liter). Man tankt und zahlt an der Kasse. Manchmal muss man auch vorher reingehen und wenn die merken, dass man Deutscher ist, wird die Zapfsäule freigeschalten.

Tankautomat

Wenn man auf Landstrassen unterwegs ist, kann es schon komplizierter werden. Viele Tankstellen haben nur noch Automaten, oder sind mit „Servitio“. Da gibt es einen Tankwart, der einem den Tank füllt, lässt sich das aber mit über 20 Cent pro Liter bezahlen.
Das Problem an den Automaten ist, dass weder die deutschen EC Karten (Maestro) noch die meisten Kreditkarten akzeptiert werden. Hier hilft also nur Bargeld.
Oft gibt es ein kleines Flaggensymbol am Automat, da kann man die Sprache auf Deutsch oder Englisch umstellen.

Meine Tipps zum Tanken in Italien:

  1. Achtet auf „Fai da te“ oder „Self Service“ (Selbstbedienung), nicht zu „Servitio“ (mit Bedienung) fahren. Dort könnt ihr richtig viel Geld sparen. Oft ist das aber gar nicht so einfach ersichtlich, welche Säule für welchen Service ist.
  2. Preisvergleich lohnt sich mehr als in Deutschland, es gibt grössere Preisunterschiede von benachbarten Tankstellen.
  3. Diesel oder Gasolio tanken, Senza Piombo (bleifrei) ist Benzin.
  4. Immer Bargeld fürs Tanken dabei haben, meist funktionieren die Karten nicht an den Automaten. Bei den günstigen Q8 Tankstellen hat an keiner Einzigen meine Karten funktioniert. Durch die lange Mittagspause sind viele Tankstellen nicht besetzt.
  5. Supermärkte haben wie in Deutschland meist günstige Tankstellen mit einem kleinen Haus zum Bezahlen, auch mit Karte.
  6. Natürlich gibt es wie überall auf dieser Welt auch Betrug, also auf zurückgestellte Tankuhren achten, nicht ablenken lassen und immer Womo abschliessen

Damit kommt man in Italien an den Tankstellen gut zurecht und braucht keine Angst haben, dass man mit leerem Tank stehen bleibt.

In diesem Blog hier sind auch die einzelnen Schritte noch ganz gut beschrieben.

2 KOMMENTARE

  1. Seit ich diesen Blogpost geschrieben habe, haben sich einige positive Veränderungen ergeben. An manchen Tankstellen funktionieren auch deutsche EC-Karten. Auch Kreditkarte mit Pin müsste gehen. Im Zweifelsfall einfach ausprobieren, wenn es nicht geht, kann man ja immer noch mit Bargeld zahlen.

    • Hallo Wolfgang,
      wir haben ganz aktuell an Ostern 2018 die Erfahrung gemacht, dass weder unsere deutschen EC Karten (Maestro), noch die deutschen VISA Karten mit PIN gehen. Wir hatten in der Summe verschiedene Karten von verschiedenen Banken. Alle gingen nicht. Auch nicht Amex. Allerdings waren wir häufig an den Q8 Tankstellen, ich meine auch AGIP war dabei.
      Ich denke hier fehlt es an der Onlinekommunikation der Tankautomaten mit den deutschen Betreibern. Deswegen hoffe ich hier in Zukunft auf eine deutliche Verbesserung. Die anderen europäischen Nachbarn bekommen es ja auch hin…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here