Camping Indigo Lyon – 2017

Die letzte Station unserer Frankreichfahrt sollte Lyon werden, schon halb auf dem Weg nach Hause. Die Stadt wurde uns von einer Freundin als sehr schön empfohlen. Auch wenn man das beim Vorbeifahren nicht glauben kann, die Altstadt gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Also kurz recherchiert und einen Campingplatz 10 km von der Innenstadt gefunden. Mit direkter Busanbindung. Der Campingplatz eignet sich Ideal für die Besichtigung von Lyon. Die Bushaltestelle ist nur ein paar Meter entfernt (Linie 89) und fährt direkt bis an den Rand der Innenstadt. Von dort kann man bequem in die Metro umsteigen. Karten für Einzelfahrten und auch die Empfehlenswerte 24h Karte gibt es an der Rezeption des Camping.

Lage

Er liegt 10 km nördlich der Innenstadt, direkt an der Autobahn A6. Es gibt aber eine Lärmschutzwand und man hört die Autobahn höchstens am Pool. Sonst sehr ruhig (evtl. am Wochenende hört man entfernt eine Disco). Vor der Einfahrt gibt es eine Esso Tankstelle, die zu unserer Zeit weit und breit die günstigste Tankstelle war.

Platz

Der Platz ist wie ein Park angelegt. Wir konnten uns den Stellplatz frei raussuchen. Die Plätze sind nicht alle ganz eben, aber mit Keilen kein Problem.

Freizeiteinrichtungen

Es gibt einen beheizten Pool, der allerdings bei Regen nicht geöffnet hat.

Sanitäranlagen

Es gibt mehrere Gebäude, eine Anlage im Haupthaus. Je nach Jahreszeit sind aber nicht alle geöffnet. Die Anlage sind schon etwas älter, es funktioniert aber alles und sind auch recht sauber. Für uns waren sie voll Ok.

Entsorgung

Es gibt eine Entsorgungsstation für Chemie-WC und eine Betonplatte mit kleinem Bodeneinlauf für das Grauwasser. In der Station kann man auch Frischwasser tanken, der Schlauch hängt aber direkt neben dem Schlauch für die WC Reinigung und es ist davon auszugehen, dass dort nicht immer der richtige Schlauch benutzt wird. Ich würde hier kein Wasser auffüllen.
Gegenüber gibt es Mülleimer in ausreichender Anzahl die auch schön durch eine Holzwand abgetrennt sind. Schön gemacht!

Restaurant

Es gibt ein kleines Restaurant im Hauptgebäude, dort gibt es aber nur frisch gemachte Pizzas. Wir hatten keine Lust auf Pizza und sind gegenüber der Bushaltestelle in das „Terre du Sued“ gegangen. Leckeres Essen zu französischen Preisen.

Supermarkt

Nicht vorhanden, man kann aber ein paar Getränke und ein paar wenige Sachen aus einem Regal neben der Rezeption kaufen.

Internet

Gibt es an der Bar / Rezeption umsonst. Sehr langsam bis gar nicht funktionierend. Leider wie üblich.

Preise

Wir haben Ende August für eine Nacht 40.- EUR gezahlt. Das ist sehr gut, und völlig angemessen.

Fazit

Uns hat Lyon total super gefallen. Wir haben zwei komplette Tage dort verbracht, die man auch mindestens benötigt. Wir haben einen Onlinereiseführer benutzt, es gibt aber auch gute Tipps von der Tourist Info am Place Bellecour. Man muss auf jeden Fall in einem Bouchon Essen gehen, das sind die traditionellen Restaurants in Lyon. Sehr empfehlen kann ich das „Vieux Lyon“ in der Rue St. James. Klein, urig und Super Lecker!

Wir würden den Campingplatz sofort wieder anfahren, sei es für einen Zwischenstopp oder aber hauptsächlich um Lyon zu Besuchen.

Homepage: Homepage Campingplatz

Bilder:

 

2 KOMMENTARE

  1. Lage, Lage, Lage – auch das zählt bei einem Campingplatz für uns! Dieser hier ist wirklich ideal, um ohne KFZ und Fahrrad die Stadt Lyon zu besichtigen! Für uns ein must stop, wenn wir in dieser Region unterwegs sind!

    • Vorallem hat man sein Wohnmobil doch an einem recht sicheren Ort stehen. Das ist ja auch nicht so überall in Lyon…
      Dabei ist Lyon so eine schöne Stadt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here